Trägervielfalt in Gütersloh! Ja oder Nein, das ist hier die Frage?

Quo vadis Gütersloh?

Wenn fast alle kirchlichen und freien Träger Ihre Kostenentwicklungen offen legen und in verschiedenen politischen Sitzungen und Gremien dies darstellen, wie die Kosten sich entwickeln und dies zunehmend zum Nachteil der kirchlichen und freien Träger.

Dann müssen doch Lösungen erarbeitet werden, dass dieser Zustand zum Besseren geändert werden muss und nicht eine Empfehlung ausgesprochen wird, es genau anders herum zu tätigen.

Was wäre die Konsequenz?

Das Kitas von kirchlichen und freien Träger nicht mehr finanziert werden können und  diese an die Kommune abgegeben werden.

Ist das die Lösung des Dilemas? NEIN!

Wenn wir weiterhin gute und von den Eltern auswählbare Kitas haben wollen, so muss die Lösung Trägervielfalt heißen und nicht in einem worst case das es nur 1 Träger gibt, die Kommune. Zwei Artikel aus der NW vom 25.02.2017 und vom 27.04.20172017-04-27_NWNW-25-02-2017